google35db4a1871c63635.html
 

HAUTVERJÜNGUNG 

IPL Laser Technologie

WAS IST IPL HAUTVERJÜNGUNG?

Bei der IPL Hautverjüngung wird durch energetisches Licht spezieller Wellenlängen die Regeneration der Haut angeregt.

Hierbei werden durch Lichtimpulse die Hautzellen in der Dermis-Schicht Ihrer Haut gezielt erwärmt und angeregt, was zur verstärkten Neubildung der Kollagen und Elastin führt.

Dies bewirkt eine  verbesserte Hautelastizität und damit einer nachhaltigen Verbesserung Ihres Hautbildes. Mit dieser Methode lassen sich erweiterte Äderchen, Pigmentflecken, Altersflecken, Sommersprossen und Aktnenarben sichtbar reduzieren. Außerdem werden die Gefäße bei Besenreisern, Couperose und Rosacae verödet und somit zerstört. 

 

WAS IST ZIEL DER BEHANDLUNG?

  • Gewebestraffung

  • Reduzierung der Faltentiefe

  • Verfeinerung der Poren

  • Durchblutung der Haut

  • Minderung von Dehnungsstreifen

  • Verminderung von unreiner Haut & Akne 

  • Verminderung von Narben 

  • Verminderung von Besenreiser

  • Aufhellung von Pigment- und Altersflecken

  • Verbesserung der Teleangiektasien, Rosacea, Couperose​

 

WANN SIND DEUTLICHE ERGEBNISSE SICHTBAR?

Abhängig von Körperregion und Behandlungsmethode sind etwa 2-6 Behandlungen für eine deutlich sichtbare und spürbare Verbesserung erforderlich. 
 

WIE IST DER ABLAUF DER BEHANDLUNGEN?

Erstberatung:

Bei Ihrer kostenfreien Erstberatung begutachten wir uns die zu behandelnden Körperpartien an und überprüfen mit Hilfe Ihres ausgefüllten Fragenbogens, ob es gesundheitliche Einschränkungen für Ihre Behandlung gibt. Falls keine gesundheitlichen Hindernisse bestehen, können wir bereits sofort einen geeigneten Behandlungstermin vereinbaren. 

Behandlungsverlauf:

Während der Behandlungsphase wird Ultraschallgel auf die zuvor frisch rasierte Körperstelle aufgetragen. Anschließend fährt das SHR-Haarentfernungshandstück über die zu behandelnde Körperpartie und zerstört die in der Wachstumsphase befindlichen Haarwurzeln mit Hilfe des Rotwellenlicht

WAS MUSS ICH JEWEILS VOR  DER BEHANDLUNG BEACHTEN?

  • Verwenden Sie 10 Tage vor der Behandlung keinen Selbstbräuner und peelen Sie die Haut nicht. 

  • Die Haut darf frühestens 2-3 Wochen nach starker Sonne oder Solarium behandelt werden. Der beste Zeitpunkt, mit den Behandlungen zu beginnen, ist daher im Herbst oder Winter. 

  • Die Behandlung der Haut darf frühestens 2-3 Wochen nach intensiver Sonnenbestrahlung oder Solarium stattfinden. Der günstigste Behandlungszeitpunkt ist deshalb im Herbst bzw. Winter. 

  • Die zu behandelnde Körperpartie muss maximal 24 Stunden vorher rasiert werden.

  • Vor der Behandlung bitte frischt geduscht und verwenden Sie hierbei bitte keine Bodylotion oder ein Deodorant, damit die Körperpartie keine Creme oder Schweißrückstände aufweisen darf.

  • Bitte 6 Wochen vor dem Behandlungstermin die Haare nicht wachsen, epilieren, zupfen oder mit Enthaarungscreme entfernen! 

WAS MUSS ICH JEWEILS NACH DER BEHANDLUNG BEACHTEN?

  • Direkte und starke Sonneneinstrahlung vermeiden und 7-10 Tage nach dem Eingriff einen Sonnenschutzmittel mit einem besonders hohen Schutzfaktor (bestenfalls 50) verwenden.

  • Keine nachwachsenden Haare wachsen lassen, epilieren oder zupfen - nur rasieren.

  • Cremen Sie die Haut mit einer kühlenden Feuchtigkeitslotion ein. 

WANN IST EINE BEHANDLUNG AUSGESCHLOSSEN?

Eine Behandlung kann nicht durchgeführt werden bei: 

  • Schwangerschaft (bis 1 Jahr nach der Stillzeit) - der Hormonhaushalt muss sich zuerst wieder regeln

  • Lichtkrankheit

  • Epilepsie

  • Krebs

  • Herzschrittmacher

Die Behandlung wird für die unten aufgeführten Aufzählungen nicht empfohlen. Sollten Sie dennoch eine Behandlung in Erwägung ziehen, bitten wir Sie, eine schriftliche Einverständniserklärung / Genehmigung Ihres behandelnden Arztes zur Beratung mitzubringen. Ihre Gesundheit ist uns wichtig. 

  • Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen)

  • Herzrhythmusstörungen

  • Medikamenteneinnahme (z.B. Antidepressiva, Johanniskraut, Antibiotika, Eisenpräparate, Kortison, Akne-Präparate - können die Lichtempfindlichkeit beeinflussen)

  • Krampfadern (wobei man diese zuerst mit der SHR Hautverjüngung behandeln kann)

  • Schälkur, Fruchtsäure oder Carbonpeeling weniger als 6 Wochen her

NICHT BEHANDELT WERDEN DÜRFEN?

  • Tätowierungen

  • Muttermale

  • Metallimplantate im Körper

  • Silikon

  • Schleimhäute

Back Massage
Buchen Sie noch heute einen Termin