google35db4a1871c63635.html
 
1/1

WAS IST SHR? 

Die neuartige SHR-Technologie (Super Hair Removal) zur dauerhaften Haarentfernung arbeitet mittels Rotwellenlicht und bietet viele Vorteile gegenüber der veralteten IPL-Methode. Die Energie der Lichtblitze gelangt in das Gewebe und wird auf etwa 45 Grad erwärmt und bewirkt so durch die Thermoreaktion die Zerstörung der Haarwurzel. 

Darüber hinaus lassen sich im Gegensatz zur IPL fast alle Haut- und Haarfarben mit der SHR-Methode behandeln.

IST DIE BEHANDLUNG SCHMERZHAFT?

Bei der SHR Methode handelt es sich um eine neue vorteilhaftere Art als die bisherige IPL-Methode. Der maßgebliche Unterschied zwischen der bisherigen IPL und der neuen SHR Methode liegt in der Häufigkeit der Lichtimpulse. Im Gegensatz zur IPL-Technologie, bei der jeder Lichtblitz einzeln ausgelöst wird, senden SHR-Geräte mehrere Lichtblitze pro Sekunde aus, sodass die SHR Haarentfernung noch sanfter als die IPL Haarentfernung empfunden wird. Durch die starke Kühlung der Handstücke sind Verbrennungen und Pigmentverschiebungen auf ein absolutes Minimum reduziert. 

WIE VIELE BEHANDLUNGEN SIND NÖTIG?

Jedes einzelne Haar in unserem menschlichen Organismus hat seinen eigenständigen Lebenszyklus. Da nur Haare in der Wachstumsphase wirksam behandelt werden können, sind mehrere Sitzungen erforderlich. Bei jeder Sitzung werden etwa 15-25% der Haare in der Wachstumsphase gesammelt, und diese fallen nach 3-20 Tagen aus. Sie benötigen daher in der Regel zwischen 8-12 Sitzungen alle 3-5 Wochen, um die Haare nachhaltig zu beseitigen.

​​​WIE IST DER ABLAUF DER BEHANDLUNGEN?

Erstberatung:

Bei Ihrer kostenfreien Erstberatung begutachten wir uns die zu behandelnden Körperpartien an und überprüfen mit Hilfe Ihres ausgefüllten Fragenbogens, ob es gesundheitliche Einschränkungen für Ihre Behandlung gibt. Falls keine gesundheitlichen Hindernisse bestehen, können wir bereits sofort einen geeigneten Behandlungstermin vereinbaren. 

Behandlungsverlauf:

Während der Behandlungsphase wird Ultraschallgel auf die zuvor frisch rasierte Körperstelle aufgetragen. Anschließend fährt das SHR-Haarentfernungshandstück über die zu behandelnde Körperpartie und zerstört die in der Wachstumsphase befindlichen Haarwurzeln mit Hilfe des Rotwellenlichts.

WAS MUSS ICH JEWEILS VOR  DER BEHANDLUNG BEACHTEN?

  • Verwenden Sie 10 Tage vor der Behandlung keinen Selbstbräuner und peelen Sie die Haut nicht. 

  • Die Haut darf frühestens 2-3 Wochen nach starker Sonne oder Solarium behandelt werden. Der beste Zeitpunkt, mit den Behandlungen zu beginnen, ist daher im Herbst oder Winter. 

  • Die Behandlung der Haut darf frühestens 2-3 Wochen nach intensiver Sonnenbestrahlung oder Solarium stattfinden. Der günstigste Behandlungszeitpunkt ist deshalb im Herbst bzw. Winter. 

  • Die zu behandelnde Körperpartie muss maximal 24 Stunden vorher rasiert werden.

  • Vor der Behandlung bitte frischt geduscht und verwenden Sie hierbei bitte keine Bodylotion oder ein Deodorant, damit die Körperpartie keine Creme oder Schweißrückstände aufweisen darf.

  • Bitte 6 Wochen vor dem Behandlungstermin die Haare nicht wachsen, epilieren, zupfen oder mit Enthaarungscreme entfernen! 

WAS MUSS ICH JEWEILS NACH DER BEHANDLUNG BEACHTEN?

  • Direkte und starke Sonneneinstrahlung vermeiden und 7-10 Tage nach dem Eingriff einen Sonnenschutzmittel mit einem besonders hohen Schutzfaktor (bestenfalls 50) verwenden.

  • Keine nachwachsenden Haare wachsen lassen, epilieren oder zupfen - nur rasieren.

  • Cremen Sie die Haut mit einer kühlenden Feuchtigkeitslotion ein. 

WANN IST EINE BEHANDLUNG AUSGESCHLOSSEN?

Eine Behandlung kann nicht durchgeführt werden bei: 

  • Schwangerschaft (bis 1 Jahr nach der Stillzeit) - der Hormonhaushalt muss sich zuerst wieder regeln

  • Lichtkrankheit

  • Epilepsie

  • Krebs

  • Herzschrittmacher

Die Behandlung wird für die unten aufgeführten Aufzählungen nicht empfohlen. Sollten Sie dennoch eine Behandlung in Erwägung ziehen, bitten wir Sie, eine schriftliche Einverständniserklärung / Genehmigung Ihres behandelnden Arztes zur Beratung mitzubringen. Ihre Gesundheit ist uns wichtig. 

  • Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen)

  • Herzrhythmusstörungen

  • Medikamenteneinnahme (z.B. Antidepressiva, Johanniskraut, Antibiotika, Eisenpräparate, Kortison, Akne-Präparate - können die Lichtempfindlichkeit beeinflussen)

  • Krampfadern (wobei man diese zuerst mit der SHR Hautverjüngung behandeln kann)

  • Schälkur, Fruchtsäure oder Carbonpeeling weniger als 6 Wochen her

NICHT BEHANDELT WERDEN DÜRFEN?

  • Tätowierungen

  • Muttermale

  • Metallimplantate im Körper

  • Silikon

  • Schleimhäute

Back Massage
Buchen Sie noch heute einen Termin